Frühzeitiges, regelmäßiges und vielfältiges Bewegen hat besonders im Kleinkind- und Kindergartenalter einen positiven Einfluss auf die körperliche, motorische und psychosoziale Entwicklung, sowie auf die geistigen Fähigkeiten von Kindern!

  • Motorik

    Das Sammeln von vielfältigen Bewegungserfahrungen erweitert die motorischen Fähigkeiten, dazu gehören vor allem die Wahrnehmung und Körperkoordination. Durch mehr Bewegungskönnen- und Sicherheit werden Unfälle vermieden. Außerdem unterstützt Bewegung im allgemeinen den Wachstum, steigert die Muskelkraft, unterstützt eine gute Körperhaltung und beugt Krankheiten vor.

  • Selbst­vertrauen

    Im Kindesalter hängt das Selbstwertgefühl zu einem Großteil von den motorischen Fähigkeiten ab. Durch positive Ergebnisse entwickeln Kinder mehr Selbstvertrauen in ihr eigenes Können – und das ohne Leistungsdruck! Aber auch Misserfolge müssen gelernt werden. Kinder die sich viel bewegen, lernen ihre körperlichen Kräfte richtig einzuschätzen. Weiterer Bonus: Auch das Durchhaltevermögen wird gestärkt.

  • Wahr­nehmung

    Gerade die Selbstwahrnehmung frühzeitig zu schulen, ist für die Entwicklung von großem Vorteil. Wenn ein Gefühl für das Selbst vorhanden ist, können auch andere besser wahrgenommen werden, was sich positiv auf das Sozialverhalten auswirkt.
    Aber auch unsere Sinne können mit Bewegungsaufgaben geschult werden. So lernen Kinder spielerisch, Sinnesreize zu differenzieren und wichtige Informationen von unwichtigen zu unterscheiden.

  • Soziale Fähigkeiten

    Sportspiele fördern das Anpassen an ein anderes Teammitglied, Kooperation und das Respektieren von Regeln. Kinder lernen Spielregeln anzuerkennen und einzuhalten. Sie lernen Rücksicht auf andere zu nehmen, mit Misserfolgen klar zu kommen und gemeinschaftlich verantwortlich zu sein.

  • Kognitive Fähigkeiten

    Bis zum Ende der Grundschulzeit ist das Lernen über Bewegung für das Entstehen kognitiver Fähigkeiten von großer Bedeutung. Im Kindesalter vollziehen sich Lernprozesse über Bewegung und Wahrnehmung, über konkretes Handeln und den Einsatz der Sinne. Über das Erlernen gezielter und gesteuerter Bewegungen werden wichtige Strukturen im Gehirn angelegt, die eine Kommunikation zwischen verschiedenen Bereichen im Gehirn möglich macht. Diese Kommunikation ist Voraussetzung für das Denken.

  • Gesundheit

    Bewegung ist ein Grundbedürfnis von Kindern. Ohne sie wäre die Entwicklung zu einer selbstständigen, selbstbewussten und gesunden Person nicht möglich. Bewegung ist die Grundlage für die gesamte Persönlichkeitsentwicklung.

Mehr Bewegung mit sportykids

Durch altersgerechte Bewegungsangebote wird den Kindern der Spaß an der Bewegung vermittelt.

sportykids Kurse sind eine Kombination aus einem aktiven Tobeteil, mit wechselnden Stationen oder Bewegungsanregungen und einem ruhigeren Teil, bei dem abwechselnd die Sinne, die Wahrnehmung oder die Feinmotorik angeregt werden. Nebenbei wird die soziale Interaktion der Kinder untereinander gefördert. Mit anderen Worten: Es wird geturnt, getobt, gefühlt, gelacht und Quatsch gemacht!

Wir bieten Babyturnen, Turnen für Kleinkinder und auch Sport für Kinder an – auch für Kitas!

Kostenlose Probestunde » Unsere Angebote »